… damals, als der Winter noch kalt und π genau drei war.

Ein weiteres wundertolles Blog. Aber zumindest wäre die Domain gesichert.

Bit für Bit Image eines Laufwerks erstellen

30. Juli 2015 · Keine Kommentare · Spielzeug

Hauptsächlich als Merkhilfe für mich selbst: Wenn man ab und zu gezwungen ist ein Programm zu benutzen, das selbst mit Wine nicht zum laufen zu bekommen ist, bleibt einem nichts Anderes übrig, als das benötigte Betriebssystem (Windows) zu installieren. Wenn man sich aber nicht mit den Nachteilen von virtuellen Maschinen oder eines verschlüsselten Dual Boot Systems herumschlagen will, kann man so einfach ein Image der Systemplatte erstellen und anschließend wieder zurückspielen:

// Buchstabe des richtigen Laufwerks herausfinden
cat /proc/partitions

// Bit für Bit dessen Inhalt in eine Datei schreiben...
dd if=/dev/sdX of=/media/extHDD/backup.img bs=1M

// Windows installieren & benutzen

// ggf. anschließend ein Image von Windows ziehen
dd if=/dev/sdX of=/media/extHDD/backupWindows.img bs=1M

// ... und am Ende das ursprüngliche Linux wiederherstellen
dd if=/media/
extHDD/backup.img of=/dev/sdX bs=1M

Vorteil: Man hat ein „richtiges“ OS und nach der ersten Runde auch immer schon ein fertiges Windows Image auf Lager, welches bei Bedarf innerhalb kurzer Zeit wieder zurückgespielt werden kann.

Tags: ·

Keine Kommentare bis jetzt↓

Es gibt bis jetzt noch keine Kommentare. Sei der Erste, trau dich!

Hinterlass einen Kommentar